Tag Archives

Posts with Roter Hahn tag.
Bezaubernder Kuschelwinter auf dem Bauernhof

Den tief verschneiten Winter in den stilvollen Ferienwohnungen, Chalets und Zimmer der 1600 Bauernhöfen der Marke «Roter Hahn» zu erleben, ist schlicht märchenhaft. Inmitten der Winterwunderwelt der Südtiroler Alpen lässt es sich herrlich entspannen oder auf den ausgedehnten Almen mit Rundsicht wunderbar wandern – entweder auf gebahnten Winterwanderwegen oder abenteuerlustig mit Schneeschuhen an den Füssen.

Wer träumt nicht davon, die Winterferien inmitten der tief verschneiten und märchenhaften Pracht der Südtiroler Berge zu verbringen? Die Dachmarkte Roter Hahn macht dies möglich: In den komfortablen Ferienwohnungen, Chalets und Zimmern der 1600 angegliederten Bauernhöfen lässt sich der Winter auf eine authentische und ganz besonders bezaubernde Weise erleben.  Dann wird gemeinsam mit den Gastgebern gekocht, gebastelt und musiziert. Grosse und kleine Feriengäste verbringen dabei nicht nur den ultimativen Kuschelwinter, sondern erfahren auch allerlei Neues: Wie backt man Strudel? Wer war Zwergenkönig Laurin? Und wo ist der Bau des Murmeltiers versteckt?

Idyllisch und naturverbunden

Wenn die Dämmerung den Bauernhof einhüllt und nur die warme Stube hell erleuchtet ist, weht ein vertrauter Duft durchs Haus. Mithelfen dürfen beim Kneten, Ausstechen und Dekorieren der Plätzchen vor allem die Kinder, das Backen übernimmt die Bäuerin. Anschliessend sitzen alle gemeinsam bei Glühwein oder Kinderpunsch am knisternden Kaminfeuer. Ob Spinatknödel oder Schlutzkrapfen – alles wird gekonnt am Hof und mit viel Liebe gemacht! In Südtirols Bauernbetrieben lässt man sich himmlisch mit traditionellen Speisen aus hofeigenen Produkten verwöhnen.

Bäuerliche Alpin-Spas

Wer einfach nur faulenzen will, findet bei schönem Wetter draussen am Hof bestimmt ein gemütliches Plätzchen – und tierische Besucher sind dabei keine Seltenheit. Falls aber klirrende Kälte herrscht und der Wind um die Häuser pfeift, gibt es nichts Schöneres, als sich beim Wellnessen so richtig zu entspannen und die wohlige Wärme zu geniessen. Und Wellnessen hat in Südtirols bäuerlicher Kultur eine lange Tradition: Denn seit jeher wachsen Heilpflanzen in unmittelbarer Nähe zu Haus und Hof und die Weisheiten über die Kraft der Natur wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Bäuerin Margit vom Weidacherhof am Ritten hat sich auf das Thema Wellness spezialisiert und verwöhnt Gäste mit wohltuenden Behandlungen wie einem Bad in kuschelig weicher Südtiroler Schafwolle, während der Bacherhof in Nals ein kleines, aber feines Alpin-Spa mit Sauna und Holzzuber zu bieten hat. So kommen stressgeplagte Gäste in den Genuss regionaler Spa-Angebote von Heubad über Wollbad bis Kräuterpackung – ein Wohlfühlerlebnis für Körper, Geist und Seele.

Sagenhafte Winterlandschaften

Und selbstverständlich bieten die Bauernhöfe von Roter Hahn unzählige Möglichkeiten in der näheren Umgebung zum Ski- und Snowboardfahren, oder die Gäste lassen sich die Winterlandschaft bei einer Skitour, beim Langlaufen oder während einer Schneeschuhwanderung geniessen. Eisstockschiessen und Curling stehen ebenso auf dem Programm, wie Schlittschuhlaufen. Actionreiche Abenteuer wie Snowkiten und Eisklettern locken die risikofreudigen Gäste an – jeder kommt hier auf seine Kosten. So individuell wie die 1600 Bauernhöfe von Roter Hahn eben. Denn ein «Urlaub auf dem Bauernhof» sind Ferien der besonderen Art: Gastfreundschaft, ein lebendiger Bauernhof und hofeigene Produkte sind die Qualitätsversprechen, welche diese Ferien so authentisch und einmalig machen.

Weitere Informationen: www.roterhahn.it

Bildmaterial zum Event und zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):

Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH

Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75

E-Mail: info@fortepr.ch

Facebook:      Roter Hahn – Gallo Rosso                       Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso

Instagram:      roter.hahn_gallo.rosso                            #LoveRoterHahn  #LoveGalloRosso

Beitragsbild: © Frieder Blickle

Medieninformation:

Medienmitteilung Kuschelwinter auf dem Bauernhof (PDF)

Medienmitteilung Kuschelwinter auf dem Bauernhof (Word)

Handwerk
Nacht der Keller und zweite Ausstellung bäuerliches Handwerk

Am 11. Juni 2022 öffnen rund 17 Kellereigenossenschaften, private Weinkellereien und Weingüter an der Südtiroler Weinstrasse ihre Tore für Besucherinnen und Besucher und geben Einblick in die Südtiroler Weinwelt. In der Kellerei Tramin wird ausserdem die zweite Ausgabe der Ausstellung des bäuerlichen Handwerks des Gütesiegels «Roter Hahn» stattfinden, bei der sieben bäuerliche Handwerkerinnen und Handwerker ihre hochwertigen Unikate präsentieren.

Das berühmte Wein-Zitat «in vino veritas» wird meist mit „Im Wein liegt die Wahrheit“ übersetzt. Bei Ferien an der Südtiroler Weinstrasse lernt man jedoch eine andere Interpretation der Übersetzung kennen – nämlich „Wein ist das einzig Wahre“. Wie der Name schon sagt, ist Wein das Aushängeschild dieses Südtiroler Gebiets, zu dem sowohl Gemeinden im Südtiroler Überetsch und Unterland sowie die Landeshauptstadt Bozen gehören. Wein ist hier nicht nur ein Genussmittel, er ist eine Art zu leben, die sich in Naturverbundenheit und kulturellem Bewusstsein ausdrückt. Um diese Lebensart zu feiern und die gelebte Weinkultur einem breiten Publikum näher zu bringen, öffnen am 11. Juni 17 Weinproduzentinnen und -produzenten in Kaltern, Tramin, Kurtatsch, Auer und Montan ihre Tore für die «Nacht der Keller». Das Programm umfasst Verkostungen, Kellerführungen, Lesungen, Konzerte, Vernissagen und vieles mehr. Ein Shuttledienst verbindet die einzelnen Kellereien miteinander.

Zweite Ausstellung bäuerliches Handwerk

In der Kellerei Tramin wird neben verschiedenen Verkostungen auch die zweite Ausgabe der Ausstellung des bäuerlichen Handwerks stattfinden. Mit dem Ziel, den Menschen ein Stück bäuerliche Lebensart näherzubringen, wurde im Jahr 2013 das bäuerliche Handwerk in die Marke „Roter Hahn“ integriert. Im Rahmen der „Nacht der Keller“ werden die sieben bäuerlichen Handwerkerinnen und Handwerker am Samstag, 11. Juni 2022 ab 17 Uhr ihre hochwertigen Unikate präsentieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Kunstwerke wurden speziell für diese Veranstaltung zum Thema Wein angefertigt und werden anschliessend noch bis zum 25. Juni 2022 im Foyer der Kellerei Tramin ausgestellt.

Tradition bewahren und Qualität garantieren

Die Produktpalette der Ausstellung umfasst Gebrauchsgegenstände ebenso wie raffinierte Dekorationsobjekte und pfiffige Accessoires. Die Handwerkerinnen und Handwerker müssen dabei hohe Qualitätsstandards und strenge Kriterien erfüllen. So müssen alle Rohstoffe zur Gänze von Südtiroler Bauernhöfen stammen und in bäuerlicher Handarbeit gefertigt werden, um das begehrte Siegel der Marke „Roter Hahn“ tragen zu können. Jahrhundertelang spielte das Handwerk eine bedeutende Rolle auf Südtirols Bauernhöfen. Der Lauf der Zeit hat diese alte Tradition zunehmend in den Hintergrund gedrängt. Um dem fast in Vergessenheit geratenen bäuerlichen Handwerk eine neue Bühne zu bieten, hat sich der „Rote Hahn“ auf die Suche nach flinken bäuerlichen Händen gemacht, die am Hof handwerklich tätig sind und gleichzeitig neue Wege gehen.

Weitere Informationen: www.roterhahn.it

Bildmaterial zum Event und zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):

Robert Zenhäusern, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH

Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75

E-Mail: info@fortepr.ch

Facebook:      Roter Hahn – Gallo Rosso                       Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso

Instagram:      roter.hahn_gallo.rosso                            #LoveRoterHahn  #LoveGalloRosso

Beitragsbild: © Frieder Blickle

Medieninformation:

Medienmitteilung Nacht der Weinkeller (PDF)

Medienmitteilung Nacht der Weinkeller (Word)

Frühlingserwachen bei Roter Hahn

Wer Südtirols Frühling fernab ausgetretener Touristenpfade erleben will, liegt mit Ferien auf einem Bauernhof von Roter Hahn exakt richtig. Die Bauernfamilien verraten echte Geheimtipps zur bäuerlichen Welt, während die Schankbetriebe dazu einladen, sich mit hausgemachten Spezialitäten verwöhnen zu lassen. Milde Frühjahrswochen mit viel Sonnenschein und einem farbenfrohen Blumenmeer erwartet die Gäste.

Während auf den Berggipfeln noch Schnee liegt, taucht ein faszinierendes Blütenmeer die Tallandschaft gleichzeitig in ein farbenprächtiges Spektakel – der Südtiroler Frühling ist ein Erlebnis für alle Sinne. Überall strahlendes Weiss mit einem zartosa Schimmer, an den Knospen winzige Tautropfen, die in der Sonne glitzern – ganze Landstriche Südtirols wirken wie gemalt. In dieser Jahreszeit trumpft die alpin-mediterrane Ferienregion mit ihrer ganzen Schönheit auf.

Natürliche Frühlingsromantik

Unter der Dachmarke «Roter Hahn» werden zahlreiche charmante Ferienwohnungen in dieser einzigartigen Naturidylle buchbar gemacht. Egal ob abgeschieden oder in Stadtnähe, ob Familienferien oder romantisches Wochenende, Design-Einrichtung oder rustikaler Stil: Unter 1’600 Mitgliedsbetrieben findet jeder seinen Traumbauernhof. Mittlerweile haben sich viele der ländlichen Ferien-Unterkünfte als moderne und romantische Hideaways etabliert. Die Roter Hahn-Mitgliedsbetriebe halten sowohl für Paare wie auch Familien so einiges an Komfort bereit und liegen als Rückzugs-Oasen abseits der Massen voll im Trend.

Millionen und Abermillionen Blüten

Die unbestrittene Hauptattraktion der Jahreszeit ist die Apfelblüte, durch die sich die weitläufigen Gärten der Bauernhöfe von ihrer prächtigsten Seite zeigen. Wenn der Baumschnitt abgeschlossen ist, dauert es nicht mehr lange, bis die Apfelblüte beginnt. Dann bestimmen zwei Farben das Landschaftsbild: rot und weiss – Millionen und Abermillionen Blüten, soweit das Auge reicht! Je nach Gebiet und Temperatur stehen die Apfelbäume in Südtirol zwischen Ende März und Anfang Mai in voller Blüte. Ein einzigartiges Beispiel eines prachtvollen Bauernhofes finden Sie hier:

https://www.roterhahn.it/de/urlaub-auf-dem-bauernhof-in-suedtirol/ferienwohnungen-und-zimmer/bauernhof-urlaub/greiterhof-lana+2937.html

Bräuche und Traditionen an Ostern

Ostern ist eine ganz besondere Zeit auf Südtirols Bauernhöfen. Viele jahrhundertealte Bräuche und Traditionen werden hier noch gelebt und jedes Jahr von Jung und Alt gemeinsam gefeiert. Besonders das Färben der Ostereier hat grosse Tradition. Am Palmsonntag findet die Segnung der Palmzweige statt, die Haus und Hof das Jahr über beschützen. Wenn es dann beispielsweise im Sommer zu starken Gewittern kommt, zündet man die Palmzweige an – der aufsteigende Rauch soll die Wolken vertreiben. Am Gründonnerstag geht’s gemeinsam ans Färben der Ostereier. Diese dienen dann in manchen Regionen und Dörfern, wie beispielsweise in Alta Badia, als Liebesgeste: Junge Frauen beschenken jenen Mann mit bunten Ostereiern, den sie noch im selben Jahr heiraten wollen. Am Karfreitag werden die verschiedenen Köstlichkeiten im Korb hergerichtet, die am Ostersamstag in der Kirche gesegnet werden. Die geweihten Speisen kommen dann am Ostersonntag auf den Tisch, traditionellerweise das Osterlamm. Einzigartige Inspirationen hierzu finden Sie hier:

https://www.roterhahn.it/de/urlaub-auf-dem-bauernhof/ostereier-faerben/

Hausgemachte Spezialitäten

Ein Frühlingserwachen der besonderen Art zeigt sich derweil in den Hof- und Buschenschänken von «Roter Hahn»: Nach der Winterpause öffnen die Schankbetriebe wieder ihre Pforten und laden nach einer Frühlingswanderung dazu ein, sich mit hausgemachten Spezialitäten verwöhnen zu lassen – beispielsweise mit frischem Zigorisalat, Spargeln, feinen Lammgerichten und einem köstlichen Glas Eigenbauwein! Schöner kann man den Frühling wohl nirgends erleben! Überzeugen Sie sich selbst davon:

https://www.roterhahn.it/de/baeuerliche-schankbetriebe/buschenschank-hofschank/fruehlingsgerichte/

Über Roter Hahn: Der „Rote Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):

Maxime Constantin, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,

Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/

Beitragsbild: © photernity.de

Medieninformation:

Medienmitteilung Roter Hahn Frühling 2022

Medienmitteilung Roter Hahn Frühling 2022

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Maxime Constantin, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Roter Hahn: Plantschen mit Dolomitenblick

Unter der Dachmarke «Roter Hahn» macht der Südtiroler Bauernbund bäuerliche Kultur in unglaublicher Vielfalt erlebbar. Bei einem «Urlaub auf dem Bauernhof» muss zudem niemand auf den sommerlichen Badespass verzichten.

Bei den Bauernhöfen von Roter Hahn muss im Sommer nicht auf eine Erfrischung im kühlen Nass verzichtet werden: Derzeit gibt es fast 150 ländliche Domizile mit Swimmingpool, Naturbadeteich oder Kneipp-Anlage unter freiem Himmel. Weitere 55 sind weniger als einen Kilometer vom nächsten Badesee entfernt. 37 Höfe bieten ihren Gästen einen hofeigenen Naturbadeteich, natürlich absolut chlorfrei. Selbstreinigende Pflanzen wie Schilf und Seerosen halten das ökologische Gleichgewicht so in Balance, dass die Eltern ihre Kleinkinder unbedenklich im Schwimmteich planschen lassen können. Ergänzt wird das gesunde Erfrischungsangebot durch Mitgliedsbetriebe mit eigener Kneipp-Anlage. Die Bäuerin freut sich, selber vor Ort Auskunft zu geben, was es mit den Lehren des Wasserdoktors auf sich hat und wie sich diese in den Alltag einbauen lassen.

Idyllische Bergseen mitten in der Natur

Wer grössere Dimensionen bevorzugt, hat die Wahl zwischen aussichtsreichen Gebirgsseen und verwunschenen Weihern. Denn über 50 Höfe der Marke «Roter Hahn» liegen nur wenige Gehminuten von der nächsten Badegelegenheit entfernt, fast 350 unter fünf Kilometern. Zu den schönsten Zielen für Wasserratten zählt der Pragser Wildsee in den Dolomiten, der je nach Sonneneinfall türkisgrün oder stahlblau schimmert. Der Issinger Weiher nahe Bruneck ist bekannt für seinen Artenreichtum. Direkt im Naturschutzgebiet liegt derweil der Grosse Montiggler See bei Eppan, und zu Füssen des Schlernmassivs planschen die Feriengäste im Völser Weiher. Und der Kalterer See an der Weinstrasse hält den ganzen Sommer lang milde Wassertemperaturen; schliesslich ist er der wärmste Alpensee überhaupt.

Sicherheit dank viel Platz und Privatsphäre

Bei Roter Hahn sind insgesamt über 1600 Bauernhöfen in Höhenlagen zwischen 200 und 1900 Metern buchbar – von Einzel-Luxuschalets über Familien-Lofts bis hin zu urchigen Zimmern auf einem Hof mit Viehhaltung oder zwischen Apfelbäumen und Weinreben. Qualitativ hochwertige und alpin-mediterrane Produkte frisch vom Hof natürlich inklusive. Landleben in seiner schönsten Form, im äusserst milden Klima der Region. Die Höfe punkten mit kleinen Strukturen, Intimität und herzlichen Gastgebern. Jeder Hof bietet maximal fünf Wohnungen oder acht Zimmer. Hinzu kommt jede Menge Platz im Freien und Grünen zum Entspannen für die Erwachsenen und Herumtoben für die Kinder. Denn eins wissen wir nun besser denn je: Wahrer Luxus ist die Freiheit! Der ideale Ort für Personen, die alles hinter sich lassen und absolut sichere Ferien der anderen Art erleben möchten; die stilvollen Ferienwohnungen eignen sich sowohl für Familien als auch perfekt für Paare. Denn unter den 1600 Höfen findet garantiert jeder seinen Traumbauernhof!

Medieninformation:

Plantschen mit Dolomitenblick – Word

Plantschen mit Dolomitenblick – PDF

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial:

Phoebe Cueni | Medienstelle Roter Hahn c/o forte pr gmbh | Bonstettenstrasse 10 | 3012 Bern | Tel. 031 300 30 75

E-mail: info@fortepr.ch

www.roterhahn.it/de

 

Beitragsbild: © Roter Hahn, Hannes Niederkofler

Roter Hahn: Totale Ruhe auf Bauernhöfen fernab der Zivilisation

In höchsten Höhenlagen der Alpen in eine Welt der Ruhe eintauchen und einfach nur geniessen und entspannen. Auf den Höfen des Roten Hahns, der Dachorganisation für Urlaub auf dem Bauernhof im Südtirol, finden Gäste Freiraum, familiäre Atmosphäre und Bauernhoferlebnisse allererster Güte.

Ferien in der Abgeschiedenheit und an sicheren Orten fernab vom Alltag sind in der aktuellen Situation gesuchter denn je. Mit nur wenigen Zimmern oder Ferienwohnungen pro Hof gewähren die Bäuerinnen und Bauern Ruhe und Frieden. Der Rote Hahn bietet Ferienorte, wo die Besucher in die Stille der Bergwelt eintauchen und sich erholen können. Besondere Ferien bieten 26 zertifizierte Bergbauernhöfe, welche sich hoch oben – sprichwörtlich – direkt unterhalb der Berggipfel befinden. Auf allen Höfen kommt man in den Genuss von äusserst schmackhaften, hofeigenen Produkten und kriegt dabei auch noch einen guten Einblick über die Berglandwirtschaft. Ein rundum authentisches Erlebnis.

Höfe in luftigen Höhen

Auf der Suche nach den abgelegensten Ferienorten ist man bei den Bergbauernhöfen des Roten Hahns im Südtirol am richtigen Ort. Weit weg von der Zivilisation, dafür bei wunderbarer Aussicht, verrichten einige Bäuerinnen und Bauern unter harten Bedingungen tagtäglich ihre Arbeit. Es sind Orte, wo der Tagesrhythmus von der Natur bestimmt wird. Die Zufahrt zu den Höfen, welche teilweise nur über weite Umwege oder gar nur mit der Seilbahn möglich sind, die Steilheit der zu bewirtschaftenden Flächen, die Höhenlage und die Zerstückelung der Felder sind Kriterien, die solche Betriebe in höchsten Lagen als «Bauernhöfe im Extremen» auszeichnen. Es sind dies Orte für Ferienhungrige, die alles hinter sich lassen und Urlaub der anderen Art erleben möchten. Zu finden gibt es die 26 ausgewählten Bergbauernhöfe auf der Webseite des Roten Hahns.

Klein aber oho

Die Betriebe des Roten Hahns sind alle mit maximal fünf Ferienwohnungen oder acht Zimmern ausgestattet. Ihre Grösse ermöglicht den Gästen viel Raum zur Erholung. Ausserhalb von Ortschaften und mitten im Grünen gelegen, wird man auf den Höfen mit viel Herzblut durch die Bauernfamilie selbst betreut. Sie nimmt sich Zeit für die Gäste und verrät ihnen Geheimtipps zur bäuerlichen Welt und der Umgebung. Kaum angekommen, fühlt man sich im kleinen, familiären Kreis aufgenommen und wie zu Hause.

 

Medieninformation:

Totale Ruhe auf Bauernhöfen fernab der Zivilisation – Word

Totale Ruhe auf Bauernhöfen fernab der Zivilisation – PDF

 

Für weitere Informationen:

Gere Gretz | Medienstelle Roter Hahn c/o forte pr gmbh | Bonstettenstrasse 10 | 3012 Bern | Tel. 031 300 30 75

E-mail: info@fortepr.ch

www.roterhahn.it/de

 

Beitragsbild: © Roter Hahn, Frieder Blickle

Roter Hahn: Einmalige Wellnesserlebnisse auf Südtirols Bauernhöfen

Wo «Wellness» noch «Wohlbefinden» heisst und auch noch mit Naturerlebnissen- und Weisheiten zu tun hat. Teilen darf man dieses Wohlgefühl mit anderen Menschen, man muss aber nicht. Klingt aussergewöhnlich und einzigartig. Genau das ist es auch. Wer erwartet eine private Wohlfühloase auf dem Bauernhof. Die Südtiroler Höfe des Roten Hahns sind einmal mehr für eine überaus angenehme Überraschung gut. Zudem warten unvergessliche Frühlingsferien mit echten «Osterhasen» auf Gross und Klein.

Wer in die Ferien fährt möchte ankommen, loslassen, entspannen, sich verwöhnen (lassen), neue Energie tanken und den Alltag für einen Moment vergessen… Südtirol ist alpin, mediterran, spricht deutsch, steht für Genuss und Kultur. Also genau der Ort um zu geniessen und Energie zu schöpfen. Apropos Energie. Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Frühstück. So viel sei schon einmal vorweg genommen: Das Frühstück am Bauernhof beinhaltet eine Vielzahl an hofeigenen Produkten, wie frische Milch, nestwarme Eier, Konfitüren und Trockenfrüchte, frisches Obst, Fruchtsäfte hergestellt aus sonngereiften Früchten, Bauernkäse, Butter, Joghurt, Speck, frisch Gebackenes und vieles mehr.

Der Wohlfühlbauernhof der auf Kneipp und Hildegard von Bingen setzt

Auf dem Bio-Obsthof Kräutererbe Bacherhof gibt es drei Ferienwohnungen für jeweils zwei Personen. Dichtestress wird mit Sicherheit kein Thema sein. Für ein gesundes und behagliches Wohnklima sorgen natürliche Materialien mit viel Holz und Stein. Ruhe finden die Gäste des Kärutererbe Bacherhof mitten in der historischen Wein- und Obstbauregion, eingebettet in die Bergwelt des Meraner Landes. Wer jedoch Lust auf Shopping verspüren sollte – kein Problem. Meran lieg 15 km nördlich und die Landeshauptstadt Bozen 15 km südlich entfernt.

Wohlfühlen ist Programm, wenn man die Ausstattung des «Bauernbadl» genauer betrachtet: ein Kräuterbadl mit Lärchenbadewanne, Sauna, Naturbadeteich und kompletter Kneipp-Anlage sowie Ruhezonen für jeden Geschmack. Das ganzheitliche Wohlfühlkonzept mit Anwendungen nach Sebastian Kneipp und Hildegard von Bingen basiert auf den Säulen: Kräuter – Wasser – Bewegung – Ernährung – Balance.

Biologisches Badevergnügen mit allen Sinnen

Die Gastgeberfamilie Anna und Seppp Jocher sorgen für die wohlige Atmosphäre auf dem Frötscherhof in Brixen im Eisacktal in den Bergen Südtirols. Der Bio-Bauernhof liegt idyllisch inmitten von Wäldern und Wiesen im Mittelgebirge der Plose an sonniger und ruhiger Lage. Der Bauernhof ist seit über 100 Jahren im selben Familienbesitz und wurde liebevoll restauriert, wobei vier komfortable und qualitativ hochwertige Ferienwohnungen entstanden. Die Familie Jocher sieht Wasser im Garten als Quell der Freude: So entstand ein Naturbadeteich vor dem Haus zwischen Gemüsegarten und Beerenobst. Ein Paradies sowohl für die jüngsten Gäste des Frötscherhofes sowie für die etwas älteren Kneipp-Fans. Für die kältere Jahreszeit gibt es eine Hüttensauna. Der Panoramablick bleibt unvergessen. Der Teich dient auch als Tauchbecken für die passionierten Saunagänger in den kühleren Monaten.

Hand in Hand: Traditionen und Innovationen in Ritten bei Bozen

Der Weidacherhof wird seit 5 Generationen von der Familie Rottensteiner liebevoll bewirtschaftet. Die Arbeitsteilung ist klar: Bauer Markus und Opa Alois, sowie Sohn Hans Peter kümmern sich um die Grünflächen, den Wald und die Tiere. Bäuerin Margit ist für die liebevolle Betreuung der Gäste und Verarbeitung von Kräutern, Obst und Gemüse zuständig. Es darf gerne bei der Stall- oder Feldarbeit mitgeholfen werden, sogar in die Kochtöpfe schauen ist hier möglich. Und Opa Alois weiß viel über längst vergangenen Zeiten zu erzählen. Das sind wahrhaftige Ferien auf dem Bauernhof! Die Gäste der vier Ferienwohnungen, die für 2 bis 8 Personen Platz bieten und selbstverständlich mit viel Liebe zum Detail eingerichtet sind, geniessen allesamt den herrlichen Blick auf die Dolomiten. Ausserdem liegt der Fokus auf Entspannung, Erholung und Vitalisierung. Hier trifft die traditionelle auf die innovative Behandlung. Das Motto lautet: Sich fallen lassen und die Wirkung der Natur spüren. In ein Molkebad eintauchen, die komplette Tiefenentspannung bei einer warmen Ölung erfahren, einem Bergkräuterwickel wirken lassen, die Leichtigkeit des Körpers nach einer entgiftenden Honigmassage spüren. Das ist erlebtes Wohlfühlen auf dem Bauernhof! Die Nutzung der Privat- Sauna mit Whirlpool und Infrarotkabine ist ganz nebenbei auch im Preis inbegriffen.

Frühlingsferien auf dem Bauernhof im Südtirol mit echten «Osterhasen»

Osterferien auf dem Bauernhof in Südtirol bedeuten unzählige unvergessliche Momente für Gross und Klein. Zu dieser Jahreszeit legt sich ein duftender Blütenteppich übers Land. Rosa und weiss, Millionen und Abermillionen von Blüten, so weit das Auge reicht. Das Hofleben bietet viele Attraktionen rund ums Osterfest. Hier kann zugeschaut werden, wie freilaufende, glückliche Hühner «Ostereier» legen. Selbst die «Osterhasen» können gestreichelt und gefüttert werden. Es gibt eine grosse Auswahl an familienfreundlichen Höfen des Roten Hahns.

 

Medieninformation:

Einmalige Wellnesserlebnisse auf Südtirols Bauernhöfen – Word

Einmalige Wellnesserlebnisse auf Südtirols Bauernhöfen – PDF

 

Download Bildmaterial:

Bilder Roter Hahn  © Roter Hahn, Frieder Blickle

 

Für weitere Informationen:

Corinne Senn | Medienstelle Roter Hahn c/o forte pr gmbh | Bonstettenstrasse 10 | 3012 Bern | Tel. 031 300 30 75

E-mail: info@fortepr.ch

www.roterhahn.it/de

 

Beitragsbild: © Roter Hahn, Frieder Blickle