Tag Archives

Posts with Bauernhöfe tag.
Adults-Only – Bauernhöfe für Erwachsene

Ruhe und Privatsphäre. Die Bauernhöfe von Roter Hahn bieten ein attraktives Konzept für Paare, die ihre Ferien auf dem Bauernhof verbringen möchten.

Ruhe, Erholung und für ein paar Tage fernab von jeder Hektik hilft, sich bewusster mit sich selbst auseinanderzusetzen. Dafür bieten die Adults-Only Bauernhöfe von Rother Hahn im Südtirol optimale Voraussetzungen. Diese Oasen laden dazu ein, den hektischen Alltag hinter sich zu lassen, wobei Ruhe und Privatsphäre  im Mittelpunkt stehen. Die Adults-Only-Bauernhöfe von Roter Hahn, wo nur Erwachsene willkommen sind, zeichnen sich durch eine wohltuende Atmosphäre aus. Alle Höfe stehen inmitten unberührter Natur, ermöglichen sinnliche Erlebnisse und eine erholsame Auszeit. Die Gäste können sich mit Gleichgesinnten treffen und so gemeinsame Interessen teilen. Die begrenzte Anzahl an Unterkünften, maximal fünf Wohnungen pro Anwesen, sorgen für eine ruhige und intime Atmosphäre. Bei naturnahen und entspannenden Spa-Behandlungen oder interessanten Weinverkostungen kann man sich ideal zurückziehen und die wunderschöne Umgebung geniessen. Wer die Natur individuell erkunden möchte, kann sich direkt bei der Bauernfamilie über die zahlreichen Wander- und Radtouren erkundigen.

Naturerlebnisse auf dem Bacherhof

Der Bacherhof in Nals ist ein idyllischer Rückzugsort für Erholungssuchende. Dieser Bio-Bauernhof, der sich auf Kräuter und Apfelanbau spezialisiert hat, bietet Gästen die Möglichkeit, die Natur in ihrer vollen Schönheit zu geniessen. Mit drei Ferienwohnungen, die jeweils Platz für bis zu sechs Personen bieten, ist der Hof bestens ausgestattet. Zu den zahlreichen Annehmlichkeiten zählen eine Kneipp-Anlage, ein Wellnessbereich, ein Naturbadeteich, eine Sauna und ein Barfussweg. Die einzigartige Kombination aus Kräutergärten, Apfelanbau, Wellnessangeboten und naturnahen Erlebnissen macht diesen Bio-Bauernhof zu einem herausragenden Rückzugsort für anspruchsvolle Gäste.

Der Charme des Weinbaus in Südtirol

Weinliebhaber sind am Thanhammerhof in Terlan an der richtigen Adresse. Dieses historische Gut wurde liebevoll restauriert und sorgt mit seiner eleganten Atmosphäre und herzlichen Gastfreundschaft dafür, dass sich die Gäste rundum wohl fühlen. Im Thanhammerhof dreht sich alles um Wein: Bei faszinierenden Führungen durch die malerischen Weinberge mit mediterranem Flair können die Gäste die Leidenschaft der Gastgeber für Wein und die regionale Weintradition hautnah erleben. Der Hof verfügt über vier exklusive Adults-Only Ferienwohnungen, das dazu passende Mass an Wellness und einen riesigen Garten. Der Aufenthalt verspricht ein unvergessliches Urlaubserlebnis im Südtirol.

Natur- und Wellnesshöfe im Südtirol

Der Kirchwieserhof in Lajen ist ein bodenständiges Zuhause am Eingang zu den Grödner Dolomiten, in dem 50 Jahre Geschichte und Familientradition spürbar sind. Die Gastgeber verwöhnen ihre Gäste mit einer Fülle landwirtschaftlicher Schätze. Neben der Viehzucht und einem üppigen Obst- und Gemüsegarten besticht der Hof mit einem exquisiten Wellnessangebot. Traditionelle Saunen, ein türkisches Bad, Dampfbäder und individuelle Massagen sorgen für Wohlgefühl und Entspannung. Im Sommer und Winter bietet der Kirchwieserhof geführte Wanderungen, auf denen sich die faszinierende Umgebung von Lajen und die majestätischen Berge entdecken lassen. Insgesamt bietet der Hof drei gemütliche Ferienwohnungen und ein Zimmer mit ausreichend Platz und Komfort für die Gäste.

Medieninformation:

Medienmitteilung Roter Hahn

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Spezielle Angebote der Bauernhöfe von Roter Hahn

Ob entspannte Yogaretreats, abwechslungsreiche Reitferien oder traditionelles bäuerliches Handwerk – diese Bauernhöfe bieten eine grosse Vielfalt an besonderen Angeboten..

Auf Südtirols Bauernhöfen spielte das bäuerliche Handwerk über Jahrhunderte eine grosse Rolle und wird bis heute mit viel Liebe zum Detail ausgelebt. Die Traditionen werden gepflegt, bewahrt und mit Bedacht an die nächste Generation weitergegeben. Je nach Region unterscheiden sich die handgefertigten Unikate und liefern authentische Einblicke in ein Handwerk, das seinen Höhepunkt Mitte des 19. Jahrhunderts erlebte. Neben eigenen Werkstätten auf den Höfen befanden sich auch viele Handwerker auf Reisen und zogen von Hof zu Hof. Sie erledigten die aufgetragene Arbeit und wurden von der Bäuerin mit Kost und Logis bezahlt. Das kostbare Wissen wird bis heute bewahrt, damit es nicht in Vergessenheit gerät und der Öffentlichkeit zugänglich bleibt. So auch auf dem Bauernhof Chalet Tiscion. Am Fusse der Dolomiten befindet sich der Hof der Familie Rabanser, wo der Bildhauer Elmar seinen Gästen die jahrhundertealte Tradition der Holzbildhauerei von Gröden näherbringt. Neben der Bildhauerei beherbergt der Hof eine Vielzahl von Tieren, die sich vor allem an den kleinen Gästen erfreuen. Die drei Ferienwohnungen bieten viel Raum und Gemütlichkeit für eine Auszeit auf dem Bauernhof.

Von altehrwürdigen Traditionen zu modernen Angeboten

Neben herkömmlichen «Ferien auf dem Bauernhof bietet der Rote Hahn verschiedene Höfe mit thematischen Spezialangeboten. Wer auf der Suche nach mehr als Bergruhe und einer idyllischen Alpenlandschaft ist, sollte unbedingt den Oberpiskoihof besuchen. Der Bergbauernhof bietet vollumfängliche Fastenpaket-Wochen mit Yogastunden und einer gesundheitsfördernden Zirbensauna an. Um auf die individuellen Bedürfnisse der Gäste einzugehen, werden zwei verschiedene Fastenmethoden angeboten: ein vitaminreiches Früchtefasten oder die Fastenmethode nach Dr. Otto Buchinger. Bei beiden Methoden stehen das Entgiften des eigenen Körpers und die damit verbundene Revitalisierung im Vordergrund. Mit einem Aufenthalt im entschleunigenden Oberpiskoihof werden die inneren Selbstheilungskräfte aktiviert und man findet wieder zu der eigenen Stärke.

Von speziellen Trekking-Erlebnissen zu therapeutischen Yogaklassen

Wer nach einem aktiveren Angebot sucht, ist beim Waldharthof an der richtigen Adresse. Neben Mountainbike- und Wandertouren können die Gäste ein ganz besonderes Trekking-Erlebnis geniessen. Zu jeder Jahreszeit können Besucher des Waldharthofs an einem Lamatrekking teilnehmen und so die wunderschöne Region Südtirols entdecken. Die Touren beginnen stets mit einer Einweisung in die Besonderheiten der sanftmütigen Tiere, bevor es dann auf die spannende Erlebnistour geht. Andererseits kann die Natur hoch zu Ross auch besonders zauberhaft und wohltuend sein. Pferdefans können die Region das ganze Jahr über auf unzähligen Ausflügen erkunden, und wer auf das richtige Pferd setzen will, besucht am besten die Rennbahn in Meran. Dagegen geht es auf dem Rittner Hochplateau etwas gelassener zu. Inmitten eines Landschaftsschutzgebiets liegt der Bergbauernhof Flachenhof, der grossen Wert auf therapeutischen Reitunterricht legt. Im Angebot finden sich beispielsweise Yogakurse, die Tier und Mensch in Einklang bringen und Vertrauen schaffen. Zusätzlich bietet der Flachenhof ein pädagogisches Unterrichtskonzept an, das Kindern den richtigen Umgang mit den Pferden aufzeigt und sie optimal aufs Reiten vorbereitet.

Bildmaterial zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

Medieninformation:

Medienmitteilung Roter Hahn

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Der passende Hof für jeden Gast

Ob unter Freunden, als Familie oder in trauter Zweisamkeit: Die Marke Roter Hahn macht Ferien auf dem Bauernhof zum unvergesslichen Erlebnis.

LiebhaberInnen romantischer Stunden, frischer Bergluft und alpiner Wellnessangebote sind bei den «Roter Hahn»-Höfen genau an der richtigen Adresse. Hier können Paare den Alltag vergessen und sich ganz auf gemeinsame Stunden konzentrieren. Diese besonderen Bauernhöfe sind in malerische Berglandschaften eingebettet und bieten viele Möglichkeiten für gemeinsame Erlebnisse. Ein fabelhaftes Beispiel ist der mit fünf Blumen ausgezeichnete Bacherhof in Nals. Er verfügt über drei Ferienwohnungen, die durch die verwendeten Naturmaterialien eine schlichte Eleganz ausstrahlen und gleich zum Entspannen einladen. Zudem können sich Gäste mit Alpine-Wellness-Anwendungen wie «Bauernbadl», finnischer Sauna und Bio-Kräutersauna verwöhnen lassen. Dies schafft eine erholsame Atmosphäre und verspricht unvergessliche Momente.

Bauernalltag zum Anfassen

Für unvergessliche Familienferien inmitten der Natur ist der Familienbetrieb Hof am Schloss am Ortsrand von Lichterberg die perfekte Wahl. Hier erwartet die Gäste eine herzliche Atmosphäre und eine Vielzahl von Aktivitäten für Gross und Klein. Der vor einigen Jahren neu erbaute Hof verfügt über vier voll ausgestattete Ferienwohnungen sowie ein separates Ferienhaus für bis zu 12 Personen. Die kleinen BesucherInnen werden gleich nach Ankunft in den Bauernalltag integriert und können im Stall bei den täglichen Arbeiten mithelfen. Besonders freut sich Lisl, die hofeigene Eselin, auf ihre täglichen Streicheleinheiten. Die Eltern können derweil beruhigt ihre Zweisamkeit auf einem der wunderschönen Wanderwege im Vinschgau geniessen in der Gewissheit, dass ihre Kinder sicher aufgehoben sind. Beim gemeinsamen Abendessen werden die erlebten Geschichten ausgetauscht und neue Pläne für den nächsten Tag geschmiedet. Der «Hof am Schloss» verspricht somit nicht nur eine erholsame Zeit für die Erwachsenen, sondern auch unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie

Wo Haustiere stets willkommen sind

All diejenigen, die Wandertouren mit ihrem vierbeinigen Freund unternehmen möchten, sind bei den Chalets Apartments vom Hof Unterlutaschg Schiling bei Mals richtig. Der Hof liegt auf 1700 Metern Höhe und ist umgeben von unberührter Natur. Die Ferienwohnungen und Zimmer sind grosszügig geschnitten und geschmackvoll eingerichtet. Das Wichtigste dabei ist, dass Haustiere auf dem Hof und in jeder Wohnung herzlich willkommen sind. Natürlich gibt es auch am Unterlutaschg Hof köstliche Produkte, die den Gästen nach Herzenswunsch im «Frühstückskistli» zusammengestellt werden. Ausgeschlafen und gut gestärkt geht’s dann auf eine Mountainbike-Tour oder einen der begehrten Tandemflüge über die Vinschaguer Gipfel. Wandern und Biken gehört hier schon fast zur Tagesordnung, wobei man sich die Insidertipps am besten gleich von der Gastfamilie holt.

Ein Hof für jedes Bikerherz

Auch ganz dem Bike verschrieben sind die auf Obstanbau spezialisierten Gastgeber des Feldhofs in Terlan. Die geprüften Mountainbike-Guides nehmen ihre Gäste mit auf individuelle Radtouren, wobei sie zahlreiche Tipps zur Region erhalten und auch ein wenig über Terlans Geschichte erfahren. Die Touren sind dabei auf die individuelle Kondition und die Wünsche der TeilnehmerInnen abgestimmt. Das südländische Klima ermöglicht eine zehnmonatige Bikesaison, wobei Radfahren im Etschtal sogar ganzjährig möglich ist. Neben den umfangreichen Biketouren können die Gäste des Feldhofs ein erfrischendes Bad im 20 Meter langen Schwimmbecken geniessen und sich im grosszügigen Gartenentspannen.

Bildmaterial zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

Medieninformation:

Medienmitteilung Roter Hahn

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Winterferien auf dem Bauernhof

Der erste Schnee ist gefallen, der Wein ist abgefüllt und die Arbeit auf den landwirtlichen Betrieben ruht – ab jetzt kehrt auf den Urlaubshöfen Südtirols besinnliche Gemütlichkeit ein

Im Winter widmen sich die Gastgeber der Marke «Roter Hahn» voll und ganz den Familientraditionen, altüberlieferten Ritualen und den ganz persönlichen Leidenschaften. Besucherinnen und Besucher können daran teilhaben – sowohl an den gemütlichen Stunden vor dem knisternden Kamin in der warmen Stube wie auch an energievollen Outdooraktivitäten. Dazu gehören zum Beispiel das Basteln von Deko-Elementen aus Naturmaterialien oder das ungestörte Schwitzen mit spektakulärer Aussicht bei privaten Saunastunden.

Adventsschmuck basteln

Aus natürlichen Materialien wie Filz, Wolle und Holz lassen sich wunderschöne Dekorationen basteln. Zu Weihnachten kreieren zahlreiche Bauernfamilien an ruhigen Nachmittagen zum Beispiel Strohsterne oder kleine Heufiguren. Während diesen kreativen Basteltagen taucht man tief in den bäuerlichen Alltag der Südtiroler Höfe ein und erfährt so mehr über die lokalen Traditionen und Bräuche. Denn handwerkliches Geschick war schon immer eine wichtige Tugend auf den Bauernhöfen Südtirols – nebst landwirtschaftlichen Produkten werden auch Alltagsgegenstände seit jeher selbst hergestellt. Heutzutage erfreut das Basteln mit Tannzapfen, Heu und co. sowohl Gross wie Klein.

Ab in den Schnee

Die Bauernfamilien der «Roter Hahn»-Betriebe sind unschlagbare Expertinnen und Experten, wenn es um ihre Region geht. Niemand kennt die Umgebung der Höfe so gut, wie deren Besitzer – inklusive sämtlicher Winterwanderstrecken, Schneeschuh- oder Skitourenrouten. Mit etwas Glück findet sich unter den Gastgebern sogar ein privater Guide, der Gäste bei einer Entdeckungstour durch die verschneite Landschaft begleitet und spannende Tipps gibt. Die Insidertipps reichen von den besten Plätzen, um die Tiere des Waldes zu beobachten, über wichtige Hinweise zur Machbarkeit von Touren aufgrund der Witterung bis hin zu den besten Einkehrmöglichkeiten. Am besten schliesst man einen Ausflug durch den Schnee mit einer gemütlichen Runde um das Lagerfeuer ab.

Entspannt schwitzen

Entspannte Atmosphäre und kleine Strukturen – das erwartet Gäste beim Besuch auf einem Südtiroler Ferienerlebnis auf dem Bauernhof. Auch der Saunagang wird so zum ganz speziellen Erlebnis. Das Schwitzen in der Sauna hat positive Effekte auf Gesundheit und Wohlbefinden und ermöglicht zudem ungestörte Zweisamkeit bei anregenden Temperaturen. Für das Saunaerlebnis auf dem Bauernhof steht in der Regel alles, was man dazu braucht, in der eigenen Ferienwohnung oder dem eigenen Zimmer zur Verfügung – vom weichen Bademantel bis zum flauschigen Handtuch. Teilt man der Bauersfamilie die gewünschte Zeit früh genug mit, ist Entspannung beim Duft von Kräuterölen und der allumfassenden Hitze garantiert. Zum Abkühlen wagen mutige Gäste den Sprung in den Naturteich oder kühlen sich bei Schritten im Schnee und der frischen Luft ab. Stilvolle Ruheräume lassen den Körper anschliessend wieder zur Ruhe kommen.

Bildmaterial zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

Medieninformation:

Medienmitteilung Roter Hahn

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Im Zeichen des Wassers

Das Südtirol ist reich an Wasser – wenn es wieder wärmer wird, entspringen zahlreiche Quellen und Bäche der Schneeschmelze der Gletscher.

Wandernde finden in den vielen Brunnen, die es überall im Südtirol gibt, eine willkommene Erfrischung in Form von frischestem Wasser. Und je reiner und ursprünglicher das Wasser ist, desto positiver wirkt es sich aus. Schliesslich besteht der Mensch wie alle Tiere und Menschen zu einem grossen Teil aus dem wertvollen Element und kann ohne dieses nicht überleben. So ist denn auch die Reinheit des Wassers die Geheimzutat der Südtiroler Lebensmittel, die sich durch höchste Qualität und Natürlichkeit auszeichnen.

Das Wasser als Geheimzutat

Dank dem reichlich vorhandenen Wasser in Kombination mit viel Sonnenlicht entstehen beispielsweise auf den Bauernhöfen der Marke «Roter Hahn» schmackhaftes und gesundes Obst und Gemüse. Auch die köstlichen Milchprodukte und erlesenen Käsesorten können nur dank den saftigen Wiesen produziert werden. Diese sind voller Blumen und kräftigem Gras und daher die perfekte Nahrung für die Kühe. Auch die Bienen freuen sich ab der Blütenpracht der Südtiroler Weiden – die farbenfrohen und duftenden Blumen sind ein wahres Festmahl für die Bienen, ebenso wie der daraus entstehende Honig für uns. Um die Kulturen möglichst nachhaltig zu bewässern und aus Respekt vor dieser überaus wichtigen Ressource, verwenden die Landwirte denn auch nur Regenwasser, das im Südtirol aufgrund der reinen Luft absolut unbelastet ist.

Die zentrale Rolle des Wassers

Einige Roter-Hahn-Bauernhöfe besitzen sogar ihre eigenen Quellen – wie beispielsweise der Nigglerhof in Toblach oder der Kinigerhof in Sexten. Diese wird zum Trinken, Kochen und zur Herstellung von feinen Fruchtsäften und Sirups verwendet. Auch die sogenannte Kneipp-Kur, ein Heilverfahren, das der Pfarrer Sebastian Kneipp vor über 150 Jahren entwickelt hat, wird von gewissen Höfen wie dem Bacherhof in Nals oder dem Oberhaslerhof in Schenna angeboten. Das Wasser spielt auch hier eine zentrale Rolle: Wasser, Ernährung, Bewegung, Kräuter und innere Ordnung sind die fünf Elemente, die bei dieser Kur die Hauptrolle spielen. Auf anderen Höfen wie dem Frötscherhof sorgen natürliche Badeteiche für erfrischende Sommer-Momente. Ferien abseits der urbanen Hitze, des Chaos und des Verkehrs der Städte sind deshalb bei Ferien auf den Bauernhöfen des Roten Hahns garantiert. Die intime Umgebung inmitten der Berge und der Natur lädt ein, in die frische Luft und das reine Wasser einzutauchen, und so unvergessliche Momente im Kreise der Familie zu erleben.

Bildmaterial zur Marke Roter Hahn finden Sie hier

Medieninformation

Medienmitteillung August

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Ein Dach für 1600 Höfe

Eintauchen, austauschen und geniessen: Das Südtiroler Qualitätssiegel «Roter Hahn» feiert seinen 25. Geburtstag – mit bewährter Gastfreundschaft der Bauernbetriebe und neuen Projekten.

Ferien auf dem Bauernhof waren vor einem Vierteljahrhundert längst nicht so gefragt wie heute. Mit dem Qualitätssiegel «Roter Hahn» wurde damals ein Angebot für Gäste geschaffen, die sich andere Beherbergungskategorien nicht leisten wollten oder konnten. Der zusätzliche Erwerbszweig für die örtlichen Obst-, Wein- und Viehbauern mauserte sich in den folgenden Jahrzehnten jedoch rasch zu einer der beliebtesten Ferienformen jenseits des Brenners. So stieg die Anzahl Mitgliedsbetriebe von 736 Mitgliedsbetrieben im Jahr 1999 auf heute 1600. Im gleichen Zeitraum vervielfachten sich die Übernachtungen auf den Bauernhöfen von knapp 800’000 auf über drei Millionen. «Gäste kommen nach Südtirol, weil sie eintauchen wollen in das Terroir, sich austauschen möchten mit den Menschen, die darin wohnen und die von ihnen hervorgebrachten Produkte geniessen. Genau das können die ‹Urlaub auf dem Bauernhof›-Betriebe in Südtirol weitaus besser anbieten als andere Beherbergungsformen», sagt Dr. Hans Kienzl, der sich seit 2000 als «Roter Hahn»-Marketingleiter einsetzt.

Strahlkraft für die Betriebe

Das «Roter Hahn»-Erfolgsrezept aus Landwirtschaft und Tourismus basiert aktuell auf den vier Säulen «Urlaub auf dem Bauernhof», «Qualitätsprodukte vom Bauern», «Bäuerliche Schankbetriebe» sowie «Bäuerliches Handwerk». Allerdings ist für die Gäste ist die Marke nur so gut wie der Hof, auf dem sie gerade ihre Ferien verbringen. In den vergangenen 25 Jahren wurde darum kontinuierlich daran gearbeitet, das Qualitätssiegel weiter zu verbessern. Dazu werden heute jährlich über 1000 Beratungen am Telefon, über 1000 Weiterbildungsstunden und über 100 Vorträge für die Mitgliedsbetriebe eingesetzt. «All diese Massnahmen führen dazu, dass der Bauer, der bis heute ‹lediglich› ein erfolgreicher Milch-, Obst- oder Weinbauer war, morgen zudem ein erfolgreicher Gastgeber sein wird», erklärt Marketingleiter Dr. Hans Kienzl. «Jeder Bauernhof ist ein Rohdiamant, der durch diese Massnahmen seinen Feinschliff und dadurch die nötige Strahlkraft erhält.»

Kochschule feiert Premiere

Das Label «Roter Hahn» hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zum europäischen Vorzeigeprojekt in Sachen Nachhaltigkeit entwickelt. Nun soll die hohe Qualität auf noch mehr Betriebe ausgeweitet werden, und der nächste Meilenstein im Portfolio ist bereits in der Pipeline: Zum 25-Jahr-Jubiläum wird im Sommer 2023 nämlich die «Roter Hahn»-Kochschule eröffnet. Dabei werden auf einem Bauernhof Events angeboten, an denen die besten Köchinnen und Köche Südtirols Produktvielfalt und hochwertige bäuerliche Küche zusammenführen. «Das Angebot richtet sich sowohl an Einheimische als auch an Gäste und kombiniert – innovativ interpretiert – totale Regionalität mit traditionellen Zubereitungsformen», schwärmt Dr. Hans Kienzl.

Bildmaterial zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

Medieninformation:

Medienmitteilung Roter Hahn April 2023

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Lokal und Saisonal – das FarmFood Festival

Das Beste von Südtirols Bauernhöfen. Am diesjährigen FarmFood Festival stellen Südtirols Bäuerinnen und Bauern sich und ihre 834 verschiedenen Produkte im Kurhaus von Meran vor.

Fünf Regionen des Südtirols, 83 Produzentinnen und Produzenten, ausgewählte Qualitätsprodukte und zu 100% vom Bauernhof. Das ist das FarmFood Festival! Südtirols Höfe präsentieren sich und ihre Qualitätsprodukte im exklusiven Rahmen des Kurhauses in Meran. Ob Käse, Speck, Fruchtaufstriche, Kräuter oder Honig – am ersten FarmFood Festival können Feinschmecker verschiedene Delikatessen verkosten und dazu die Weine des Merano WineFestivals geniessen. Die Premierenveranstaltung ist die perfekte Gelegenheit, um sich mit den Produzenten auszutauschen und dabei das Südtiroler Qualitätssiegel «Roter Hahn» kennenzulernen.

Das erste FarmFood Festival bietet die ideale Möglichkeit, um sich mit den Bauerfamilien zu vernetzen und auszutauschen. Es ist in Zusammenarbeit mit der lokalen Gastronomie und dem Lebensmitteleinzelhandel entstanden und wird vom Qualitätssiegel «Roter Hahn» gemeinsam mit dem Merano WineFestival veranstaltet. Im Fokus stehen die Vielfalt und die Hochwertigkeit, das Verkosten, Kennenlernen und Geniessen. «In diesen Produkten steckt 100% Südtirol, kontrollierte Produktqualität und die Garantie für die direkte Herkunft vom Hof. Einfach das Beste von Südtirols Bauernhöfen!», so Hans J. Kienzl, Leiter der Abteilung Marketing – Roter Hahn des Südtiroler Bauernbundes.

Naturbelassene Produkte, strenge Kontrollen und viel Handarbeit

Ziel des FarmFood Festivals ist es, das Bewusstsein für die hochwertigen bäuerlichen Produkte, die im Zeichen der Regionalität und Saisonalität angebaut und verarbeitet werden, zu steigern. Südtirols Bäuerinnen und Bauern sind Spezialisten in der Veredelung ihrer Erzeugnisse und dies möchten sie der Bevölkerung auch zeigen. Hervorragende Ausgangsprodukte, bewährte Verarbeitungsmethoden, naturbelassene Produkte ohne Farbstoffe oder künstliche Konservierungsmittel, kleine Produktionsmengen, viel Handarbeit und Leidenschaft garantieren die hohe Qualität und den unvergleichbaren Geschmack dieser bäuerlichen Produkte. Dafür steht das Qualitätssiegel «Roter Hahn».

 

Bildmaterial zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

 

Medienmitteilung Roter Hahn

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Zwischen Alpengipfeln und Bauernbadl

In einer ruhigen Umgebung Zeit zu zweit zu verbringen, umgeben von unberührter Natur, und dabei in eleganten und komfortablen Apartments wohnen – was gibt es Schöneres? Die stilvollen Ferienwohnungen, Chalets und Zimmer der 1600 Bauernhöfe der Marke «Roter Hahn» in Südtirol ermöglichen genau dies.

Schneeschuhtouren in tiefverschneiter Berglandschaft, Weinverkostungen mit dem Bauern und Wellness – so sehen entspannte Ferien aus. Gibt es dann am Morgen noch das von der Bäuerin liebevoll zubereitete reichhaltige Frühstück im Bett zu geniessen, dann sind die Ferien zu zweit perfekt. Denn Paare wissen die Ruhe und das tolle Angebot der Dachmarke Roter Hahn zu schätzen: Einige der 1600 angegliederten Bauernhöfe mit ihren stilvollen Wohnungen, Zimmer und Chalets richten sich ganz speziell an Paare.

Rustikaler Luxus

Der Bacherhof in Nals zum Beispiel liegt im Herzen des von Apfelgärten geprägten Etschtals und verspricht rustikalen Luxus. Entsprechend ist er mit fünf Blumen klassifiziert. Mit biologischer Landwirtschaft betrieben, erleben die Gäste romantische Zweisamkeit in stylisch-behaglichem Ambiente mit Holzböden sowie Möbeln aus Naturmaterialien. Eine kleine Privatterrasse öffnet den Blick hin zum Naturbadeteich. Das Bauernbadl, ein kleiner Spa mit Finnischer Sauna, Bio-Dampfbad und verschiedenen Holzzubern, kann exklusiv und gratis für eine private Auszeit reserviert werden. Für GeniesserInnen hält Bäuerin Jutta ein liebevoll zubereitetes Frühstücksbuffet ebenso gern bereit, wie sie kulinarische Abende, Kochkurse, Kräuterführungen und Workshops zu Naturkosmetik für ihre Gäste veranstaltet.

Reinigende Verwöhn-Bäder

Im Nigglerhof in Toblach – er ist mit vier von maximal fünf Blumen klassifiziert – geniessen Gäste gesunde und traditionelle Behandlungen für Körper und Geist: Im «Bad’l» erleben sie reinigende, gesunde Verwöhn-Bäder, bevor sie sich im aromatisch duftenden Heubett mit dicken Wollsocken auf handgewebten, uralten Leinen der Grossmutter ausruhen. Es stehen mehrere Bäder zur Verfügung: Zirbe, Lavendel, Heublumen sowie Milch und Honig. Im kleinen Spa gibt es auch eine Infrarotkabine und eine finnische Biosauna.

Kulinarische Abende

Wer Ferien auf dem Traubenhof macht, taucht in die Naturlandschaft rund um das mediterrane Kaltern und in die Südtiroler Kultur ein. Der Hof mit vier Blumen bietet kulinarische Abende und Verkostungen. Wer will, kann den bäuerlichen Alltag miterleben – oder ganz einfach in der Sauna oder im Sommer auf der grossen Liegewiese am Naturschwimmbecken entspannen. Verschiedene Massagen bieten unvergessliche Momente.

«A bsunders Platzl»

Abseits von Dorf und Getöse bietet der Dietrichhof in Feldthurns «a bsunders Platzl». Im alten Stadel sind vier Pavillons entstanden, gebaut aus traditionellen und ökologischen Baustoffen. Tradition und Moderne verschmelzen auf diesem Hof, der mit vier Blumen klassifiziert ist. Wer Skifahren will, wird vor der Tür abgeholt und zu den umliegenden Skipisten gefahren – und kann dann am Abend wieder die Ruhe des Hauses geniessen und in der Sauna entspannen. Perfekt für Paare, die Zeit zusammen verbringen möchten.

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):

Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,

Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/

Beitragsbild: © Frieder Blickle

Medieninformation:

Medienmitteilung Roter Hahn Feb 2023

Medienmitteilung Roter Hahn Feb 2023

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):
Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH,
Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75, E-Mail: info@fortepr.ch,
Online: www.roterhahn.it/de/
Facebook:   Roter Hahn – Gallo Rosso                Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso
Instagram:   roter.hahn_gallo.rosso                     #LoveRoterHahn #LoveGalloRosso

Über Roter Hahn:
„Roter Hahn“ zählt zu den europäischen Vorzeigemodellen, wenn es um nachhaltigen und zukunftsorientierten Tourismus geht. Unter der Marke vereint der Südtiroler Bauernbund über 1600 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“, „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Mehr Informationen finden sie hier.

Bezaubernder Kuschelwinter auf dem Bauernhof

Den tief verschneiten Winter in den stilvollen Ferienwohnungen, Chalets und Zimmer der 1600 Bauernhöfen der Marke «Roter Hahn» zu erleben, ist schlicht märchenhaft. Inmitten der Winterwunderwelt der Südtiroler Alpen lässt es sich herrlich entspannen oder auf den ausgedehnten Almen mit Rundsicht wunderbar wandern – entweder auf gebahnten Winterwanderwegen oder abenteuerlustig mit Schneeschuhen an den Füssen.

Wer träumt nicht davon, die Winterferien inmitten der tief verschneiten und märchenhaften Pracht der Südtiroler Berge zu verbringen? Die Dachmarkte Roter Hahn macht dies möglich: In den komfortablen Ferienwohnungen, Chalets und Zimmern der 1600 angegliederten Bauernhöfen lässt sich der Winter auf eine authentische und ganz besonders bezaubernde Weise erleben.  Dann wird gemeinsam mit den Gastgebern gekocht, gebastelt und musiziert. Grosse und kleine Feriengäste verbringen dabei nicht nur den ultimativen Kuschelwinter, sondern erfahren auch allerlei Neues: Wie backt man Strudel? Wer war Zwergenkönig Laurin? Und wo ist der Bau des Murmeltiers versteckt?

Idyllisch und naturverbunden

Wenn die Dämmerung den Bauernhof einhüllt und nur die warme Stube hell erleuchtet ist, weht ein vertrauter Duft durchs Haus. Mithelfen dürfen beim Kneten, Ausstechen und Dekorieren der Plätzchen vor allem die Kinder, das Backen übernimmt die Bäuerin. Anschliessend sitzen alle gemeinsam bei Glühwein oder Kinderpunsch am knisternden Kaminfeuer. Ob Spinatknödel oder Schlutzkrapfen – alles wird gekonnt am Hof und mit viel Liebe gemacht! In Südtirols Bauernbetrieben lässt man sich himmlisch mit traditionellen Speisen aus hofeigenen Produkten verwöhnen.

Bäuerliche Alpin-Spas

Wer einfach nur faulenzen will, findet bei schönem Wetter draussen am Hof bestimmt ein gemütliches Plätzchen – und tierische Besucher sind dabei keine Seltenheit. Falls aber klirrende Kälte herrscht und der Wind um die Häuser pfeift, gibt es nichts Schöneres, als sich beim Wellnessen so richtig zu entspannen und die wohlige Wärme zu geniessen. Und Wellnessen hat in Südtirols bäuerlicher Kultur eine lange Tradition: Denn seit jeher wachsen Heilpflanzen in unmittelbarer Nähe zu Haus und Hof und die Weisheiten über die Kraft der Natur wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Bäuerin Margit vom Weidacherhof am Ritten hat sich auf das Thema Wellness spezialisiert und verwöhnt Gäste mit wohltuenden Behandlungen wie einem Bad in kuschelig weicher Südtiroler Schafwolle, während der Bacherhof in Nals ein kleines, aber feines Alpin-Spa mit Sauna und Holzzuber zu bieten hat. So kommen stressgeplagte Gäste in den Genuss regionaler Spa-Angebote von Heubad über Wollbad bis Kräuterpackung – ein Wohlfühlerlebnis für Körper, Geist und Seele.

Sagenhafte Winterlandschaften

Und selbstverständlich bieten die Bauernhöfe von Roter Hahn unzählige Möglichkeiten in der näheren Umgebung zum Ski- und Snowboardfahren, oder die Gäste lassen sich die Winterlandschaft bei einer Skitour, beim Langlaufen oder während einer Schneeschuhwanderung geniessen. Eisstockschiessen und Curling stehen ebenso auf dem Programm, wie Schlittschuhlaufen. Actionreiche Abenteuer wie Snowkiten und Eisklettern locken die risikofreudigen Gäste an – jeder kommt hier auf seine Kosten. So individuell wie die 1600 Bauernhöfe von Roter Hahn eben. Denn ein «Urlaub auf dem Bauernhof» sind Ferien der besonderen Art: Gastfreundschaft, ein lebendiger Bauernhof und hofeigene Produkte sind die Qualitätsversprechen, welche diese Ferien so authentisch und einmalig machen.

Weitere Informationen: www.roterhahn.it

Bildmaterial zum Event und zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):

Agata Dianiskova, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH

Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75

E-Mail: info@fortepr.ch

Facebook:      Roter Hahn – Gallo Rosso                       Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso

Instagram:      roter.hahn_gallo.rosso                            #LoveRoterHahn  #LoveGalloRosso

Beitragsbild: © Frieder Blickle

Medieninformation:

Medienmitteilung Kuschelwinter auf dem Bauernhof (PDF)

Medienmitteilung Kuschelwinter auf dem Bauernhof (Word)

Handwerk
Nacht der Keller und zweite Ausstellung bäuerliches Handwerk

Am 11. Juni 2022 öffnen rund 17 Kellereigenossenschaften, private Weinkellereien und Weingüter an der Südtiroler Weinstrasse ihre Tore für Besucherinnen und Besucher und geben Einblick in die Südtiroler Weinwelt. In der Kellerei Tramin wird ausserdem die zweite Ausgabe der Ausstellung des bäuerlichen Handwerks des Gütesiegels «Roter Hahn» stattfinden, bei der sieben bäuerliche Handwerkerinnen und Handwerker ihre hochwertigen Unikate präsentieren.

Das berühmte Wein-Zitat «in vino veritas» wird meist mit „Im Wein liegt die Wahrheit“ übersetzt. Bei Ferien an der Südtiroler Weinstrasse lernt man jedoch eine andere Interpretation der Übersetzung kennen – nämlich „Wein ist das einzig Wahre“. Wie der Name schon sagt, ist Wein das Aushängeschild dieses Südtiroler Gebiets, zu dem sowohl Gemeinden im Südtiroler Überetsch und Unterland sowie die Landeshauptstadt Bozen gehören. Wein ist hier nicht nur ein Genussmittel, er ist eine Art zu leben, die sich in Naturverbundenheit und kulturellem Bewusstsein ausdrückt. Um diese Lebensart zu feiern und die gelebte Weinkultur einem breiten Publikum näher zu bringen, öffnen am 11. Juni 17 Weinproduzentinnen und -produzenten in Kaltern, Tramin, Kurtatsch, Auer und Montan ihre Tore für die «Nacht der Keller». Das Programm umfasst Verkostungen, Kellerführungen, Lesungen, Konzerte, Vernissagen und vieles mehr. Ein Shuttledienst verbindet die einzelnen Kellereien miteinander.

Zweite Ausstellung bäuerliches Handwerk

In der Kellerei Tramin wird neben verschiedenen Verkostungen auch die zweite Ausgabe der Ausstellung des bäuerlichen Handwerks stattfinden. Mit dem Ziel, den Menschen ein Stück bäuerliche Lebensart näherzubringen, wurde im Jahr 2013 das bäuerliche Handwerk in die Marke „Roter Hahn“ integriert. Im Rahmen der „Nacht der Keller“ werden die sieben bäuerlichen Handwerkerinnen und Handwerker am Samstag, 11. Juni 2022 ab 17 Uhr ihre hochwertigen Unikate präsentieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Kunstwerke wurden speziell für diese Veranstaltung zum Thema Wein angefertigt und werden anschliessend noch bis zum 25. Juni 2022 im Foyer der Kellerei Tramin ausgestellt.

Tradition bewahren und Qualität garantieren

Die Produktpalette der Ausstellung umfasst Gebrauchsgegenstände ebenso wie raffinierte Dekorationsobjekte und pfiffige Accessoires. Die Handwerkerinnen und Handwerker müssen dabei hohe Qualitätsstandards und strenge Kriterien erfüllen. So müssen alle Rohstoffe zur Gänze von Südtiroler Bauernhöfen stammen und in bäuerlicher Handarbeit gefertigt werden, um das begehrte Siegel der Marke „Roter Hahn“ tragen zu können. Jahrhundertelang spielte das Handwerk eine bedeutende Rolle auf Südtirols Bauernhöfen. Der Lauf der Zeit hat diese alte Tradition zunehmend in den Hintergrund gedrängt. Um dem fast in Vergessenheit geratenen bäuerlichen Handwerk eine neue Bühne zu bieten, hat sich der „Rote Hahn“ auf die Suche nach flinken bäuerlichen Händen gemacht, die am Hof handwerklich tätig sind und gleichzeitig neue Wege gehen.

Weitere Informationen: www.roterhahn.it

Bildmaterial zum Event und zur Marke Roter Hahn finden Sie hier.

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial (Medien):

Robert Zenhäusern, Medienstelle Roter Hahn, c/o forte pr GmbH

Bonstettenstrasse 10, 3012 Bern, Tel. 031 300 30 75

E-Mail: info@fortepr.ch

Facebook:      Roter Hahn – Gallo Rosso                       Pinterest:          Roter Hahn – Gallo Rosso

Instagram:      roter.hahn_gallo.rosso                            #LoveRoterHahn  #LoveGalloRosso

Beitragsbild: © Frieder Blickle

Medieninformation:

Medienmitteilung Nacht der Weinkeller (PDF)

Medienmitteilung Nacht der Weinkeller (Word)